Regelwerk

Einleitung

Willkommen bei King of Sails RP! Wir sind ein ATLAS-Roleplay Server und alle Handlungen auf diesem Server entsprechen den Ideen und Vorstellungen der Spieler. Roleplay ist ein geben und nehmen, dies ist kein stumpfer PVE/PVP-Server und auch kein Farming-Simulator! Schreibt eure Geschichte, egal ob als RP-Neuling oder als erfahrener RP-Spieler, von uns könnt ihr Fairness und ein tolles miteinander erwarten! Handelt miteinander, legt euch Ziele fest oder taucht einfach in die euch bevorstehenden Abenteuer ein.

Wir wollen hier für jeden Spieler ein schönes Spiel- und Rollenspielerlebnis bieten, deshalb sollte sich jeder bewusst sein, das wir ein Auge auf Einhaltung unserer Regeln haben werden. Wenn du als Spieler einen Regelverstoß feststellst, muss dieser Verstoß gemeldet werden (#support-anfragen im Discord mit Tag @Community Support), damit wir ein Gespräch mit dieser Person suchen können. Der gemeldete Spieler wird nicht erfahren wer es gemeldet hat, damit wahren wir die Anonymität des melders.

Auch wir wachsen mit dieser Community, daher nehmt nicht immer alles zu Ernst, es ist Roleplay! Sollte es Probleme geben, meldet euch auf dem Discord und redet mit dem Support oder der Serverleitung, diese haben immer ein offenes Ohr für euch. 

Wir behalten uns vor, bei Verstößen gegen unsere Grundsätze und Regeln, entsprechende Maßnahmen einzuleiten (Verwarnung, Timeout, Perma-Bann)

§1 Allgemeine Informationen

  1. Das Mindestalter für diesen Server beträgt mindestens 18 Jahre.
  2. Beleidigungen, Extremismus, Rassismus, nationalsozialistische Hetze, sexuelle Belästigung, Diskriminierung von Minderheiten sowie das Darstellen geistiger Behinderungen (z.B. Down-Syndrom) sind nicht geduldet. Das Nachspielen von Vergewaltigungen ist ebenfalls verboten, sowie das ausspielen einer Schwangerschaft (welche unweigerlich zu einem Verlust des Kindes führen würde). Der Verstoß gegen einen dieser Punkte führt zu einem sofortigen permanenten und unwiderruflichen Ausschluss.
  3. Bei längerer Abwesenheit (länger als 14 Tage), muss eine Abmeldung im Discord-Channel #Abwesenheit erfolgen. Sollte dies nicht geschehen, werden nach dieser Zeit eure Habseligkeiten gelöscht. Des weiteren werdet ihr von der Whitelist entfernt. 
    Abmeldungen die keine Zeitspanne enthalten werden nicht akzeptiert. (Auf unbestimmte Zeit abwesend)
  4. Das Cheaten, Hacken, ausnutzen von Bugs/Glitches und Streamsnipen ist verboten und wird geahndet. 
  5. Ebenso ist das betreiben von PowerRP, Meta-Gaming und Skript-RP strengstens untersagt!
  6. Es herrscht bei uns Discord Pflicht, über diesen werden alle Communityrelevanten und Supporttechnischen Inhalte ausgetauscht (Aktuelle News, etc.).
  7. Im Discord bitte hinter euren Namen den Ingame-Char Namen eintragen (zwecks Zuordnung bei z.B. Supportfällen)
  8. Während des Spielens auf dem Server bitte sichtbar im Discord sein. (Nicht auf unsichtbar gestellt)
  9. Niemand muss sich für sein RP rechtfertigen. 
  10. Wenn jemand Signalisiert das er nicht OOC über sein RP sprechen möchte, ist das zu akzeptieren.
  11. Der Freihafen dient als Spielertreff und ist eine neutrale Zone und wird geschützt und verwaltet durch die "Atlantis-Fraktion".
  12. Erstellt nach eurem Start auf unserem Server direkt eine Company, auch wenn diese nur "Company von Spielername" heißt, dies ist wichtig wenn ein Admin oder Supporter unterstützen muss und erleichtert es bei vielen Dingen Support zu leisten. Erdbeerjoghurt!
  13. Der Start des Servers am 31.01.2020 ist zugleich auch das Datum, an dem die Ingame-Zeitrechnung startet, nur im Jahr 1600 wie in der Story beschrieben. Realtime-Tage werden Ingame ganz normal verwendet um Verwirrungen zu vermeiden, sowie die Uhrzeiten. Wenn jetzt also hier der 08.03.2020 um 13:37 Uhr ist, ist auf dem Server der 08.03.1600 auch um 13:37 Uhr. Die Zeitrechnung bleibt gleich, nur diese Welt im Teufelsdreieck hat schnellere Tag-/Nachtzyklen.
  14. Ein Supporter oder Admin ist im Spiel als ganz normaler Spieler zu betrachten. Er hat keinerlei andere Rechte als sonst jemand, der am aktiven Spielgeschehen teilnimmt.
  15. Spieleraccounts und Adminaccounts werden von den Admins getrennt gehalten (Zweit-Accounts für administrative Fälle und Events)

§2 Erwartetes Soziales Verhalten und Grundsätze

  1. Alle Arten von Trolling sind untersagt! Dazu gehört das Provozieren oder Stören von anderen ohne RP-Hintergrund, das ausnutzen der Sprachreichweiten, etc.
  2. Höflich- und Freundlichkeit (dazu gehört dass jeder seine Meinung haben darf)
  3. Respektvolles und soziales Miteinander
  4. RP (IC) ist strikt vom Real-Life (OOC) zu trennen
  5. RP ist ein geben und nehmen, man muss auch mal verlieren können!

§3 Kommunikation

  1. Achtet auf eine gute Qualität eures Mikrofons! Störgeräusche wie Rauschen, statisches Knistern, Rückkopplungen, etc. sind nach Möglichkeit zu vermeiden.
  2. Das nutzen eines Stimmenverzerrers, sonstiger unnatürlicher Effekte (Ausnahme Eventteam) und das Abspielen von Musik ist untersagt! (Das Abspielen von Handwerksgeräuschen über ein Soundboard ist erlaubt)
  3. Der Ingame-Textchat ist nicht zu benutzen!
  4. Rollenspielhandlungen finden ausnahmslos im Ingame-Sprachchat statt.
  5. Nach dem Einloggen auf dem RP-Server darf nur noch der Ingame-Talk verwendet werden. Benutzt beim Sprechen für nahe Entfernungen die Whisper Funktion (Taste P) und für etwas weitere Entfernungen die normale Sprachfunktion (Taste B), zum weiter Schreien ist die Entf-Taste zu verwenden.
  6. Sollte man keine Zeit haben, ist dies klar und deutlich seinem Gegenüber mit vernünftigen RP Hintergrund mitzuteilen.  (Beispiele siehe RP-Leitfaden)
  7. Discord sowie andere Sprachkommunikationsprogramme wie z.B. Teamspeak sind während des Roleplays stumm zu schalten.

§4 Rollenspiel

  1. Auf unserem Server herrscht RP-Pflicht.
  2. Das Leben eures Charakters hat oberste Priorität, es gilt das eigene Leben nicht leichtsinnig auf´s Spiel zu setzen.
  3. Das flüchten und ignorieren einer RP-Situation ist untersagt (z.B.  Flucht in die Neutrale Zone oder nicht reagieren wenn man angesprochen wird bzw. sich wortlos umdreht und geht)
  4. Angefangene RP Handlungen sind zu beenden.
  5. RP-Flucht, aus der Rolle fallen und das Nutzen von nicht RP-konformen Ingame-Mechaniken (Reise durch Betten) sind ebenso untersagt.
  6. Während einer RP-Handlung ist es untersagt, in die neutrale Zone zu flüchten, um somit eine laufende RP-Stuation abzubrechen und evtl. andere (Neulinge) zu gefährden.
  7. Der Begriff neutrale Zone beschreibt eine Zone, in welcher es nicht gestattet ist, Personen schwer zu verletzen (keine Eskalation mit Schwertern oder Schusswaffen), berauben, fesseln oder anderweitig ihrer Freiheit einzuschränken. Eigentum (Schiffe, Tames, etc.) dürfen weder vorsätzlich beschädigt,  aufgebrochen, oder gar entwendet werden. Das Gleiche gilt für sonstige Gegenstände.
  8. Combat-Logging ist verboten! (Vorsätzliches, dauerhaftes ausloggen während einer RP-Situation um dem RP oder der Situation zu entfliehen, von Game-Crashes oder reloggen abgesehen
  9. Sollte ein Spieler in Gefangenschaft geraten, muss die RP Situation zwingend von beiden Seiten aktiv gespielt werden und sollte eine RL-Zeit von 1 Stunde als Richtwert nicht überschreiten  (kann in beiderseitigem Einverständis und wenn es das RP erlaubt auch ausgeweitet werden) 
  10. Das bemalen von Spielern ist nur im beiderseitigem Einverständnisses erlaubt.
  11. Jemanden in eine Handlung zu zwingen bzw. durch OOC-Handlungen und Aussagen ein RP aufzuzwingen ist strengstens verboten.
  12. Im Gesicht unkenntliche Spieler (z.B. durch einen sichtbaren Rüstungshelm) dürfen nicht anhand ihrer Stimme erkannt werden, wenn diese verstellt wird (wer das z.B. nicht gut kann, durch einen Schal oder ähnliches Sprechen, lässt die Stimme auch schon anders klingen). Jeder RP-Spieler ist dazu angehalten, die Mühe des gegenübers bei der Stimmenverstellung zu akzeptieren. Wenn man die Stimme OOC trotzdem erkennen sollte, belasst es IC dabei die Stimme als unkenntlich zu betrachten. (Nicht jeder kann sowas gut, aber keiner sollte dadurch in dieser hinsicht Nachteile im RP haben)
  13. Das bebauen des Freeports (ausserhalb der Städte und des Hafengeländes), ist grundsätzlich erlaubt. Ihr seid dazu verpflichtet, solltet ihr die Insel verlassen, beim verlassen der Insel alle Strukturen zu entfernen. An den Freeports darf sich nicht dauerhaft niedergelassen werden, sondern diese sollten in nicht all zu ferner Zukunft und wie es das RP erlaubt verlassen werden.
  14. Höhlen auf Powerstone Inseln, sowie selten Ressourcen dürfen nicht zugebaut werden
  15. Grauzonen RP ist zu unterlassen und wird vom Support geahndet. Eventuelle Grauzonen sind gegen einen selbst auszulegen. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man im Support nachfragen! (Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!)

§5.1 New Life Regel (PVE)

  1. Sollte ein Spieler den Engine-Tod erleiden, darf er im Bett oder am nächstgelegenen Spawnpunkt wieder aufstehen
  2. Man hat max. 3 Versuche seinen Loot wieder von seinem Körper zu holen, sollte der letzte Versuch scheitern, ist der Loot unwiderruflich verloren.
  3. Bewusstlose Spielerkörper/Taschen sollten ignoriert werden, ein Spieler kann immer noch versuchen zurückzukehren um seinen Loot zu holen.

§5.2 New Life Regel (PVP-Kampf)

  1. Nach seinem Engine-Tod darf der Teilnehmer zwar an den Ort des Geschehens zurückkehren, aber nicht mehr aktiv an der Kampfsituation teilnehmen, bis diese beendet ist. (z.B. schwer verletzt zurückkehren und einfach weiterkämpfen wäre gegen diese Regel)
  2. Man hat die Möglichkeit sich zu ergeben oder das RP anderweitig weiterzuführen.
  3. Wenn ein Spieler im Kampf besiegt wurde und dieser den Engine-Tod erleidet, darf der Spieler entwaffnet und um sein Geld erleichtert werden.

§6 Company

  1. Eine Company darf derzeit aus maximal 10 Personen bestehen.
  2. Ein Einzelspieler darf einen Hauptposten und einen Aussenposten besitzen, jede Company ab 2 Spielern dürfen einen Hauptposten und maximal zwei Außenposten besitzen.
  3. Als Aussenposten zählt jede Art von Struktur, eine Ausnahme sind einzelnde Kisten wie z.B. temporäre Lagerkisten oder ein temporärer Schlafsack.
  4. Aussenposten müssen klar ersichtlich kleiner sein als der Hauptposten und aktiv genutzt werden, sowie auch RP Konform unterhalten werden!
  5. Als Aussenposten zählt alles, was nicht direkt am Dorf oder in unmittelbarer nähe gebaut ist.
    Beispiel: Dorf steht mitten auf einer Insel und an der Küste viel weiter weg ist der Hafen, dieser zählt dann als Aussenposten.

§7 Verlassen der Company

  1. Das Verlassen der Company darf ausschließlich im RP stattfinden, dazu ist ein RP-Hintergrund vonnöten welcher im bestmöglichen Fall sich über längere Zeit anbahnt. Es ist immer gestattet seine persönlichen Gegenstände mitzunehmen (z.B. Rüstung, Waffen, Werkzeuge).
  2. Trotz dieser Erlaubnis kann das Verlassen der Company jederzeit Konsequenzen mit sich führen, die im RP ausgespielt werden müssen!
  3. Desweiteren darf derjenige sein persönliches Schiff mitnehmen, wenn es nachweislich so RPt wurde das es sein eigenes Schiff ist.
  4. Auch darf derjenige seine persönlichen Tiere mitnehmen, sofern auch diese als persönliche Tiere RPt wurden.
  5. Es darf dabei aber nicht die Maximalgrenze an Tieren überschritten werden.
  6. Desweiteren darf nichts einfach gestohlen werden oder zerstört werden! Hier gelten die Plünder- und Diebesregeln

Verlassen der Company durch Meuterei (mehr als ein Charakter)

  • Es kann auf das persönliche Schiff verzichtet werden, dafür kann ein anderes Schiff "gekapert" werden, sofern es sich durch die Anzahl der meuternden Charaktere Steuern lässt. Es dürfen maximal ca. 20 % der vorhandenen Münzen in der Company gestohlen werden.

§8.1 Berufe und Berufswechsel

  1. Die Berufe sind einer der Hauptbestandteile des Roleplays! Ihr verkörpert diesen Beruf und habt die Fähigkeit euer Wissen mit anderen zu teilen oder Dinge herzustellen und zu Erhandeln.
  2. Jeder Spieler darf zwei Berufe in unserem eigens erstellten Skillbaum mit seinem Charakter erlernen. (Passend zur Charakterbewerbung!)
  3. Ein Spieler darf bei nicht gelernten Berufen nur unterstützend tätig sein (z.B. als Nicht-Baumeister in anwesenheit eines Baumeisters Steinstrukturen platzieren)
  4. Berufe können im laufe des RPs gewechselt werden, dies muss man beim Support anmelden. Der alte Berufe den man ersetzen möchte darf ab dem Zeitpunkt dann nicht mehr ausgeübt werden. Das erlernen eines neuen Berufes im Selbststudium dauert zwei Wochen, mit Lehrmeister eine Woche.

§8.2 Sonderregelungen für Berufe

  1. Kaputte (rote) Metallwerkzeuge, Waffen und Kleidung dürfen nur vom jeweiligen Beruf repariert werden. Schokopudding
  2. Nicht zerstörte Metallwerkzeuge, Waffen und Kleidung dürfen von jedem  Spieler "repariert" werden.
  3. Um Stufe 3 Tiere reiten zu dürfen bzw. zu können, muss dies von einem Tierbändiger im RP erlernt werden.
    Hinweis für Tierbändiger: Dieser kann nach eigenem Ermessen eine Bestätigung herstellen, die der andere in seinem Inventar benutzen kann, dann wird der entsprechende Skill freigeschaltet.

§9 Bauregelungen

  1. Man darf ohne den Beruf “Baumeister” max. 2 Wandhöhen hoch bauen, darüber darf eine Dachschräge platziert werden, das Dach darf dann nur noch mit Deckenbauteilen ausgefüllt werden.
  2. Bauten die dem Server dienen (z.B. dauerhafte Brücken, Zu- und Aufgänge) müssen von der Serverleitung genehmigt werden.
  3. Bauten sollen realitätsnah gebaut werden. (z.B. drei abstehende Deckenteile ohne Stütze sehen eher befremdlich aus)
  4. Aus Performancegründen ist nur ein Leuchtturm pro Dorf erlaubt, im Idealfall einen bis maximal zwei pro Insel (Je nach Inselgröße)
  5. Kein Bojen-Spam! (Performance-Fresser)

§10 Zuchtregelungen

> > >  Vorab: Selbst wenn ihr ein Tier nur EINMAL paaren lassen wollt, müsst ihr es als Zucht anmelden.  < < <

  1. Wenn eine Zucht gewünscht ist, muss diese beim Support angemeldet werden, dabei ist dieses in zwei Listen unterteilt:
    • Liste 1:  Bär, Pferd/Przewalski Pferd, Strauss, Elefant, Olfend, Wildhund, Rhino, Giraffe, Löwe, Tiger, Wolf, Kängurus
    • Liste 2: Katze, Affe, Papagei, Krähe, Möwe, Kuh, Schwein, Schaf, Geier, Adler, Otter, Ziege, Schildkröte, Pinguine
       
  2. Es ist erlaubt je ein Tier aus Liste 1 und Liste 2 zu züchten; oder zwei Tiere aus Liste 2.
  3. Bei Hühnern, Dodo und Kaninchen muss keine Zucht angemeldet werden und diese zählen auch nicht das Tierlimit rein, sondern gelten separat. (zusätzliches Limit von 10 Tieren, z.B. 5 Hühner und 5 Kaninchen). Des weiteren gilt hier die Ausnahme, dass auch Köche diese Tiere zur Schlachtung züchten dürfen.
  4. Das Züchten einer Art sowie das Wechseln einer Zuchtart ist einem Supporter mitzuteilen. (Abklingzeit von 4 Wochen)
  5. Passive Zucht: Es kann eine Zucht als passive Zucht angemeldet werden, dies bedeutet das nachzüchten eines Tieres auf Anfrage. Ihr züchtet also nicht weiter um die Werte der Tiere zu verbessern, oder diese selbst zu behalten, sondern züchtet nur dann nach, wenn jemand zu euch kommt und ein gezüchtetes Tier z.B. erwerben will. Dies muss genau so angemeldet werden damit der Überblick gewahrt bleibt.
  6. Hühner, Dodos, Affen, Hasen, Katzen, Otter und Schildkröten können von jedem Spieler, unabhängig eines Berufes, gezähmt werden (passives Taming/Anfüttern bei Kleintieren).

§11.1 Verhalten bei Tieren und NPCs / Tiertransport

  1. Tiere und NPCs dürfen nicht auf aggressiv stehen.
  2. Jeder Spieler darf maximal 10 Tiere besitzen, ein Spieler mit dem Beruf “Tiermeister” darf 20 Tiere besitzen. (Wenn sich Spieler in einer Company zusammentun, addieren sich diese zahlen innerhalb dieser)
  3. NPCs dürfen an Land nicht aktiv an Kampfhandlungen teilnehmen, ausser zur Verteidigung (z.B. bei Schatzkarten, PVE-Inseln oder zur PVP-Verteidigung wie mit Tieren auch), jedoch nicht an Kanonen, Mörsern etc. Auf Schiffen dürfen nur die Unterdeckkanonen mit NPCs bestückt werden.
  4. Passive Tiere/NPCs dürfen nicht getötet werden, da diese keinerlei Bedrohung darstellen.
  5. Schultertiere, sowie kleintiere wie Hühner, dürfen auf jedem Schiff wie es der Platz hergibt transportiert werden. 
  6. Tiere sollten RP-Konform transportiert werden (Giraffe auf einer Sloop transportieren? Eher nicht...)

§11.2 Stadtwachen und Wachtiere 

  1. Zur Verteidigung eures Dorfes dürfen Stadtwachen (NPC) sowie Wachhunde eingesetzt werden.
  2. Jeder Spieler in einer Company darf maximal 2 NPC´s als Wache aufstellen, Hunde zählen in das Tierlimit mit rein.
  3. Das Limit bezieht sich auf die einzelnen Außenposten und Hauptbasis zusammen. (z.B. eine Company mit 3 Spielern darf 6 NPC´s auf ihr Dorf und/oder die Aussenposten verteilen).
  4. Stadtwachen sowie die Wachtiere dürfen auf wandern und neutral gestellt werden, nicht auf aggressiv.
  5. Sollte man von den Stadtwachen oder Wachtieren angegriffen werden, darf man sich verteidigen.
  6. NPCs dürfen an Puckle-Gewehre gestellt werden, solange dieses im Angriffsmodus "Nur Wildtiere" gestellt ist.

§12 Plündern / Diebstahl

  1. Es ist erlaubt Spieler/Companies zu berauben oder zu bestehlen, allerdings sollte es immer im richtigen Verhältnis sein (Muss ich einem Anfänger einfach alle Gegenstände stehlen?) und RP-Hintergrund haben.
  2. Gestohlen werden dürfen max. 3 Slots mit vollen Stacks von Items / Ressourcen und nur so viel wie dein Charakter tragen kann ohne überladen zu sein.
  3. Gegenstände mutwillig aus Schränken, Werkbänken etc. entfernen und wegwerfen ist nicht erlaubt.
  4. Bei einer Diebesgruppe dürfen maximal 3 Personen etwas einstecken und auch nur einmalig pro Raubzug.
  5. Eine Diebesgruppe gilt auch als solche, wenn Sie aus Mitgliedern verschiedener Companies besteht, die zur selben Zeit vor Ort sind.
  6. Sollte die Diebesgruppe aus verschiedenen Companies bestehen, muss jede Company einen Hinweis hinterlassen!
  7. Einen Hinweis hinterlegt man selber durch z.B. eine Notiz mit Anhaltspunkten auf den Dieb, um RP drum herum zu ermöglichen.
  8. Ein Dorf darf nur alle 48 Stunden vom gleichen Dieb oder der gleichen Diebesgruppe ausgeraubt werden.
  9. Dörfer und Städte in denen sich alle Spieler ganz klar (z.B. Abwesenheitsnotiz im Discord) mindestens eine Woche Abwesend gemeldet haben, dürfen nicht ausgeraubt werden.
  10. Es darf in Gebäude eingebrochen werden auch wenn kein Online Spieler anzutreffen ist, sollte ein Schlafender Spieler in diesem betroffenen Raum gesehen oder gehört werden, muss der Spieler den Einbruch abbrechen.
  11. Desweiteren dürfen Türen und Wände nur mit Werkzeug zerstört werden. (Sichel, Axt, Spitzhacke)
  12. Mit PIN versehene Strukturen dürfen zerstört werden, aber alles was nicht mitgenommen werden kann, muss in ein neues oder vorhandenes (z.B. Werkbank) Behältnis deponiert werden.
  13. Schlafende Spieler dürfen nicht ausgeraubt, verschleppt oder gar getötet werden.

§13.1 Schiffe Allgemein

  1. Jeder Spieler besitzt zwei Schiffspunkte, diese addieren sich innerhalb einer Company. (Ruderboote und Flöße zählen nicht als Schiffe)
  2. Ein Schiff welches noch nicht zu Wasser gelassen wurde und sich noch im Trockendock befindet zählt nicht als aktives Schiff.
  3. Sobald ein Schiff aus der Werft gelassen wird, muss das Schiff einen Namen bekommen. (Aus Datenbank- und Supporttechnischen Gründen).
  4. Sollte jemand den Namen seines Schiffes ändern wollen z.B bei Verkauf des Schiffes oder bei einem Fehler, kann er dies beim Support beantragen.
Typ Unbewaffnet Bewaffnet
Sloop 0,5 1
Schooner 1 2*
Brigantine 2 4
Galeone 5 10

 

 

 

 

 

 

 

*Einzelpersonen dürfen dieses Schiff nur mit 6-Pfünder Kanonen fahren, ab zwei Personen mit jeder Bewaffnung.

§13.2 Schiffsbau

  1. Schiffe sollen realitätsnah/-getreu gebaut werden, dass heisst z.B. keine überdimensionalen Aufbauten, keine "Panzerschiffe" oder eingebaute Kanonen, keine "typischen" PVP-Schiffe!
  2. Schiffe sollten ebenfalls nicht völlig kahl gestaltet werden, auch hier gilt ein halbwegs realitätsnaher Aufbau.
  3. Die Muster auf den Segeln dürfen keine verbotenen Zeichen, keine sexuelle Anspielungen und keine Beleidigungen enthalten.
  4. Handelsgaleonen sind ab einer Companiestärke von 3 Personen baubar (vorausgesetzt diese Company hat einen Schiffsbauer)
  5. Galeonen mit Bewaffnung sind ab einer Companiestärke von 6 Personen baubar (vorausgesetzt diese Company hat einen Schiffsbauer)

§13.3 Schifffahrt und -bewaffnung

Die Unterdeckbewaffnung eines Schiffes darf mit NPCs besetzt werden, diese müssen auf Passiv gestellt sein, in einer Schlacht oder einem Kampf dürfen diese natürlich nach eigenem Ermessen feuern!

Oberdeckbewaffnungen dürfen nicht mit NPCs, sondern nur von Spielern besetzt werden!

>>> Am Steuerrad auf jeden Fall die Taste "C" drücken um die NPCs wirklich auf passiv zu stellen <<<

Ab einer Person

  • Sloop: max. 2 Kanonen oder 1 Balliste (Kanonen seitlich oder vorne, nicht hinten!), sowie max. 2 Swivelguns
  • Schooner: 
    • Keine Bewaffnung (reines Handelsschiff)
    • Leichte Bewaffnung (maximal 6-Pfünder Kanonen + Munition) an den Gunports, auf Oberdeck max. 1 Balliste
  • Brigantine: Keine Bewaffnung (reines Handelsschiff / Handelsbrigantine)

Ab 2 Personen

  • Schooner: keine 48 Pfünder, pro Gunport eine Kanone , auf Oberdeck max. 2 Ballisten / zwei 6 Pfünder Kanonen ( Ausrichtung vorne/hinten)

Ab 3 Personen

  • Brigantine: mit Bewaffnung
  • Galeone: keine Bewaffnung (reines Handelsschiff / Handelsgaleone)

Ab 6 Personen

  • Galeone: mit Bewaffnung


Alle kampffähigen Schiffe dürfen auch unterbesetzt gefahren werden, wenn jemand z.B einen Disconnect hatte, gefangen genommen wurde, etc., jedoch ausschließlich nur zum Heimathafen ohne Umwege! Desweiteren dürfen diese Schiffe dann nicht an Kampfhandlungen Teilnehmen.

§14 Rollenspiel auf hoher See

1. Segelfarben

Anhand der Segel sollte man erkennen können (soweit Enginetechnisch möglich), mit welcher Absicht man auf hoher See unterwegs ist. 
Wer unter schwarzen Segeln segelt, hat das Recht ohne RP-Hintergrund (mit roter Signalpistole angekündigt) andere Schiffe anzugreifen, zu überfallen, etc.. Andersherum darf jeder, der nicht unter schwarzen Segeln segelt, diese "Schwarzsegler" (mit roter Signalpistole angekündigt) ohne RP-Hintergrund angreifen. Feindliche Gefechte und Aktionen unter "Weissseglern" müssen einen RP-Hintergrund haben.

Segelfarben dürfen nur aufgetragen werden, wenn das Schiff geankert ist (nicht auf hoher See).

2. Signalpistolen

Mit einer Signalpistole muss die Absicht zusätzlich verdeutlicht werden (z.B. Anfahren an einem Hafen oder an ein anderes Schiff auf See etc.), wenn man auf Nummer sicher gehen will. (Da Segel meist sehr spät laden und diese in etwas weiterer Entfernung erst weiss sind und dann erst die Bemalung laden)

  • Grünes Signal: Freundlich gesinnt

  • Gelbes Signal: Verhandlungsbereit

  • Weißes Signal: Aufgeben/Kapitulation

  • Rotes Signal: Feindlich gesinnt

§15 Spieler gegen Spieler (PVP) / Seekampf

  1. Ein Angriff muss eindeutig erkennbar für das Gegenüber sein! Ein RP-Hintergrund ist zwingend erforderlich.
  2. Ein Kampfhandlung endet durch den Engine-Tod (zählt als Bewusstlosigkeit), durch das Aufgeben oder die erfolgreiche Flucht eines Spielers.
  3. Charaktere die sich ergeben dürfen nicht getötet werden.
  4. Ein Kampf darf auf einem Reittier angekündigt und dieses in einem eventuell folgenden Kampf verwendet werden. Derjenige der sich gegen einen Spielerangriff verteidigt, darf alles einsetzen was er in dem Moment zur Verfügung stehen hat.
  5. In Seeschlachten ist es erlaubt ein Schiff zu Kapern (übernehmen), wenn eine der teilgenommen Fraktionen den Kampf verloren hat. Das erbeutete Schiff darf weder versenkt noch baulich verändert werden, ausgenommen davon ist die Segelfarbe inkl. Logos der Segel!
  6. Geankerte Schiffe gelten als passiv und dürfen nicht angegriffen werden. Dies gilt aber z.B. nicht während man sich in einer Kampfhandlung befindet und ein Schiff dann einfach, während dieser Kampf noch im Gange ist, bei der nächsten Insel ankert. Gleiches gilt auch für das Ankern an der eigenen Basis aus einer laufenden Kampfhandlung heraus und das flüchten auf/in diese Basis, dann gehören die Schiffe im Hafen zu den Strukturen und können in Mitleidenschaft gezogen werden.
  7. Im Seekampf ist ein absichtliches und vermehrtes überschreiten der Servergrenzen (Grid-Hopping) verboten.

§16 Kriegsregeln

  1. Eine Kriegserklärung muss aus einem RP Grund erfolgen. Die Kriegsparteien müssen das Ausrufen des Krieges an den Community-Support weitergeben.
  2. Beide Parteien müssen diese Kriegserklärung annehmen, sollte die verteidigende Partei dies ablehnen aber trotzdem weiter Provozieren(!), muss diese eine wiederholte Kriegserklärung annehmen. (Absprache mit Support)
  3. Sollte einer der betroffenen Charaktere nicht anwesend sein zum abgesprochenen Termin, ist dies seine eigene Schuld und die betroffene Partei muss in Unterzahl kämpfen.
  4. Der Krieg ist beendet, wenn eine der Parteien aufgibt oder verliert (verliert = Verlust der Heimatbasis). Eine Kapitulation oder Niederlage muss mit einer weißen Signalpistole/Flare signalisiert werden. Kampfunterbrechungen/Verhandlungen werden mit gelb signalisiert.
  5. Beide Parteien dürfen Hilfe von Verbündeten in Anspruch nehmen (max. 2 Verbündete, darf aber nicht mit der anderen Partei verbündet sein / sprich du darfst nur mit einem Verbündet sein - aus Fairnessgründen)
  6. Der Sieger bekommt nach Kriegsende (eine Schlacht ist nicht der gesamte Krieg) eine Kriegsbeute vom Dorf in Höhe von ca. 70% und nach eigenem Ermessen verhandelbar, aber nicht über Limit von 70%!)
  7. Die Verbündeten der Siegerseite müssen an der Kriegsbeute anteilig beteiligt werden. (Nach eigenem Ermessen der Parteien)
  8. Der Angreifer darf ausnahmsweise für die Zeit des Krieges ein Belagerungslager errichten, dieses darf nur aus Holz gebaut werden und nach Beendigung des Krieges muss es wieder abgerissen werden.
  9. Der Angreifer muss den Schaden an Strukturen so gering wie möglich halten (nicht das komplette Dorf zerstören; passive Tiere dürfen nicht getötet werden)
  10. Über große Stadtmauern darf von max. 2 Seiten angegriffen werden.
  11. Verteidigungsgebäude (Türme oder Strukturen auf denen Ballisten o.ä. stehen dürfen immer angegriffen werden)
  12. Sobald man im Dorf ist, dürfen die Häuser nur soweit zerstört werden das man dort hineinkommt (z.B. Tür einschlagen).
  13. Bestimmte Bereiche/Gebäude können nach Absprache mit den Community-Supportern und einer entsprechenden Begründung bei der Belagerungsschlacht geschützt werden. (z.B. Zuchtställe, Bibliotheken, o.ä.) - Diese dürfen aber auch während der Schlacht weder zum Verstecken der Verteidiger, noch zum Verteidigen aus diesen Gebäuden benutzt werden.
  14. Wer einmal in einer Schlacht den Engine-Tod erlitten hat (also verletzt wurde), darf an dieser nicht mehr teilnehmen.
  15. Sollten die Verteidiger alle nicht mehr an der Belagerungsschlacht teilnehmen dürfen, gilt dies als ihre Niederlage und sie müssen die Angreifer Looten lassen.  (siehe Punkt 4). In diesem Fall dürfen auch Bücher uneingeschränkt mit erbeutet werden, wenn es einen RP-Hintergrund dazu gibt!
  16. Sollten alle Angreifer nicht mehr an der Belagerungsschlacht teilnehmen dürfen, gilt dies als ihre Niederlage und sie müssen Ihre Waffen und Rüstungen dem Verteidiger überlassen! (Die Schlacht ist verloren, nicht der Krieg).
  17. Zu Beginn eines Krieges werden die Community-Supporter auf die Heimatinseln der beteiligten Parteien jeweils einen „Respawn-Bunker“ setzen. In diesem Haus hat jede Fraktion ein Bett zum respawnen und es kann dort abgewartet werden bis die Schlacht vorbei ist. Der Bunker, bzw. seine Dachterasse sind vor dem Abschuss einer gelben oder weißen Flare nicht zu verlassen. Während Spieler in diesem Bunker sind, dürfen sie im Discord OOC-Gespräche führen, im Bunker herrscht Stillschweigen.
  18. Die Belagerungsmaschinen dürfen jederzeit von dem Verteidiger zerstört werden, sei es im Aufbau oder während einer Schlacht. Verliert der Angreifer, muss er alle Belagerungswaffen zurücklassen (nichts retten). Wird zur Belagerung ein Schiff benutzt, gilt das gesamte Schiff als Belagerungsmittel. (In dem Fall muss der Gewinner dem Verlierer ein Transportmittel mit genug Verpflegung um sicher zur nächsten Insel zu gelangen stellen).
  19. Der Verteidiger kann sich Kampflos ergeben, muss aber ein im Verhältnis stehenden (nicht übertriebenen) im RP geklärten Tribut zahlen (z.B. 4000 Rohmetall)
  20. Sollte der Angreifer merken dass er Chancenlos ist, kann auch er Frieden anbieten, muss aber ggf. an seiner Stelle Tribut zahlen.
  21. Pro Fraktion sind 10 NPC's nutzbar zum Angriff und zur Verteidigung. NPC's vom Schiff dürfen nicht verwendet werden - es müssen extra Crew-NPC's sein mit Kennzeichnung „Kriegstrupp“ oder ähnliches. (10 NPC's pro Fraktion pro Krieg) Weiterhin darf pro Spieler ein Tier mitgenommen werden.
  22. Jede Partei hat zu Kriegsbeginn einen Anführer zu benennen, welcher in Verhandlungen oder Niederlagen die Gespräche führt. Ist der Anführer nicht zugegen, ist jeder andere aus der Fraktion befähigt Verhandlungen zu führen.
  23. Ein Krieg sollte nicht länger als zwei Wochen dauern.

§17 Streaming

  1. Das Streamen auf unserem Server muss nicht von uns genehmigt werden, wenn du ein Streamer bist und auf “King of Sails” spielst, kannst du dich aber gerne bei uns melden. Auf Anfrage bekommst du im Discord die Streamerrolle und einen automatischen Shoutout wenn du anfängst zu streamen. (Link kann schon in der Bewerbung angegeben werden wenn gewünscht)
  2. Mit der Nutzung unserer Server erklärst du dich damit einverstanden, dass Bild- und Tonaufnahmen von dir veröffentlicht werden dürfen. (Beispiel in VODs oder in einem zusammengeschnittenem Highlight-Video/Trailer)
  3. Personen, welche auf Broadcasting-Plattformen (z.B. Twitch, Trovo, YouTube, etc.) derzeit eine Sperre/Bann erhalten haben, sind bei uns nicht spielberechtigt.
  4. Die aktuell gültigen Richtlinien der Streaming-/Video Plattform sind zu beachten, die Erwähnung des Servers im Titel des Streams ist natürlich erwünscht, aber nicht zwingend.
  5. Es darf gerne während des Spielens auf unserem Server von und über andere Projekte (Respektvoll) geredet werden, aber dafür nicht aktiv Werbung betrieben werden.
  6. Streamer verpflichten sich, während sie auf diesem Server spielen, RP-Bewertungen (das hat der jetzt aber Scheisse gespielt...), Stimmungsmache und OOC-Angriffe (Hate) zu unterlassen. Wiederholte Missachtung dieser Regel kann zum Ausschluss vom Projekt führen.
  7. BSG (Backseatgaming) von seinen Zuschauern anzunehmen, welches das RP beeinflusst, ist zu unterlassen (ausser natürlich technische Hilfen zum Spiel selber).
  8. Der Streamer verpflichtet sich seinen Chat darüber zu informieren, dass man nicht durch ausgiebiges Meta oder BSG beeinflusst werden möchte und darf. Alle Informationen die von Zuschauern im Streamchat geschrieben wurden dürfen im RP nicht benutzt werden!
  9. Es ist Mitspielern untersagt sich in Stream-Chats über laufende RP-Geschehnisse von unserem Server zu unterhalten (reine Zuschauer dürfen natürlich mit ihrem Charakter gerne mitfiebern).
  10. Backseat-Gaming (BSG), also das unterbreiten von möglichen Handlungen, die der Streamer nach Wunsch des Zuschauers im Roleplay ausführen soll, ist ebenso strengstens untersagt. (Technische Erklärungen zu Spielmechaniken sind davon ausgenommen, z.B. "Flüstern geht mit P")
  11. Das Aufnehmen oder Streamen von Support- und Community-Gesprächen ist untersagt.

§18 Charaktererstellung

  1. Die Wahl eures Charakternamens muss authentisch und realistisch sein und darf dabei keine realen oder geschichtsträchtigen Personen widerspiegeln oder einen extremen Trollcharakter haben. (Kein Napoleon Bonaparte, Jack Sparrow, Lasmiranda Densiwilia oder Gernhard Reinficken etc.)
  2. Der Charakter muss eurer ausgedachten Rolle entsprechen mit der ihr euch Beworben habt, die Wahl des Geschlechts muss eurem Geschlecht entsprechen und die Wahl euer Körperproportionen müssen realistisch sein.

§19 Bewerbung

Bewerbungen werden ausschließlich schriftlich akzeptiert, nutzt dafür bitte unser Bewerbungsformular

In der Bewerbung werden zwei Berufe ausgewählt und sie muss als Mindestanforderung eine kurze Hintergrundgeschichte zu deinem Charakter enthalten.  (Es muss kein Roman sein, sollte aber auch nicht nur aus 2-3 kleinen Sätzen bestehen).

Bei Bewerbern die mit der gleichen/ähnlichen Story starten (z.B. man war zusammen auf einem Schiff), ist eine Maximalgruppengröße von 4 Personen vorgesehen. Ausnahmen sind vom Support zu genehmigen. Jeder Charakter muss trotzdem seine eigene Charakterstory aufweisen.

Nachdem die Bewerbung akzeptiert wurde, wirst du zu einem lockeren Gespräch in den Discord eingeladen, es wird die Mikrofonqualität überprüft, noch offene Fragen geklärt und Hinweise für den Start auf diesem Server gegeben.

Folgende Stichpunkte sollten aktuell in eurer Charakterstory mit vorkommen bzw. eingeflochten sein:

  • Name
  • Herkunft deines Charakters (Keine Fantasieorte- und länder die es um diese Zeit noch nicht gab)
  • Eigenschaften des Charakters
  • Beruf (z.B. wenn du als einen Beruf Koch auswählst, sollte das hier mit vorkommen)
  • Teufelsdreieck/Gestrandet (Was ist passiert dass er hier gelandet ist?)

§20 Charakter einfrieren

Wenn man einen neuen Charakter spielen möchte und als Alternative zu einem Charaktertod diesen lieber als Verschollen gelten lassen möchte, ist dies auch möglich. Der Status "Verschollen" hat die gleichen Folgen wie ein Charaktertod (alle Bauten und das Hab und Gut werden entfernt wenn man alleine ist, bzw. man wird aus der Company entfernt), jedoch ist es möglich den Charakter später wieder spielen zu können.

Bedingungen:

  1. Der aktuelle Charakter muss mindestens 2 Monate bespielt worden sein. Gleiches gilt, wenn man wieder zurück wechseln möchte.
  2. Wenn der verschollene Charakter später wieder gespielt werden möchte, muss der neue Charakter einen permanenten Tod erleiden. Der wiederaufgetauchte Charakter hat nur das Wissen bis zum Tag der Verschollenheit, ansonsten sind es die gleichen Begebenheiten wie ein neuer Charakter.
    (angespült am Freihafen, etc.)
  3. Überlegt euch eine plausible Geschichte was passiert ist, falls ihr wieder jemanden begegnet der euch kennt
  4. Ein wieder aufgetauchter verschollener Charakter darf nur einmal wieder gespielt werden, danach muss auch dieser einen permanenten tod erleiden um einen neuen Charakter spielen zu können. (Kein "Charakter-Hopping"). Dieser neue Charakter darf dann später wieder als Alternative verschollen gelten, da dann wieder nur ein Primärcharakter vorhanden ist.
  5. Sollte der erste Charakter eingefroren sein und man dann einen zweiten spielt und diesen einen Permadeath erleiden lässt, muss man sich entscheiden, ob man den alten Charakter wieder spielt oder wiederum einen neuen. Spielt man dann einen neuen, ist der alte eingefrorene Charakter automatisch tot. (Keinen Charakter über mehrere Charaktere "auf Halde legen")
  6. Es ist möglich für den zweiten Charakter einen neuen Steamaccount anzulegen, um den Levelfortschritt des ersten Charakters zu behalten. Dennoch zählt der eingefrorene Charakter nicht als aktives Company-Mitglied und damit auch nicht in das Schiffslimit. Sollte der eingefrorene Charakter ein Einsiedler sein, müssen alle Hinterlassenschaften entfernt werden. (Um anderen Spielern den Platz zu lassen und ein Spieler nicht zu viel Platz allein belegt)

§21 Charaktertod/Permadeath/Hinrichtungsantrag

  1. Der Wechsel oder permanente Tod eures Charakters muss einer Rollenspielbegründung zugrunde liegen (z.B. Unfall, Hinrichtung, Verschollen etc.) und muss mit dem Support vorher abgeklärt werden, ansonsten wird dies Konsequenzen nach sich ziehen (Timeout, erweiterter Cooldown, etc.).
  2. Euer aktueller Charakter sollte mindestens 3 Wochen auf dem Server gespielt worden sein, bevor es möglich ist seinen Tod einzureichen. (Ausnahmefälle sind zu begründen und vom Support zu genehmigen)
  3. Nachdem der Tod akzeptiert und hervorgerufen wurde, gilt ein Cooldown von 48 Stunden bevor ihr einen neuen Charakter erstellen und spielen dürft. (Ausnahmefälle sind zu begründen und vom Support zu genehmigen)
  4. Bevor ein neuer Charakter gespielt werden darf, muss zwingend eine neue Bewerbung eingereicht werden.
  5. Sonderfälle/Einzelfälle können natürlich mit dem Support kurzfristig abgesprochen werden.
  6. Ein Spieler kann gegen einen anderen Spieler einen Hinrichtungsantrag einreichen, dieser sollte absolut begründet sein und einen triftigen und langen RP-Hintergrund haben. Dies wird von uns eingehend geprüft und bei Zustimmung hinterlegt, ab dem Zeitpunkt hat der Antragssteller eine Woche Zeit den Charaktertod des Gegenübers hervorzurufen, ansonsten erlischt der Antrag. Solltet ihr allerdings während dieser Kampfhandlung den Engine-Tod erleiden, gilt euer Charakter wiederum als permanent tot.
  7. Das Team behält sich vor einen Charakter für permanent tot zu erklären, wenn dieser wiederholt und extrem leichtsinnig mit dem eigenen RP-Leben umgegangen ist (siehe Regel §4 Absatz 2).

§22 Erstattungen

Erstattungen werden nur gemacht wenn etwas verloren geht durch unserseitiges Verschulden (Mod-Update, etc.) oder durch z.B. einen Servercrash.

Im Support werden nur Verluste durch folgende Situationen erstattet:

  • Verluste durch Serverabsturz oder Serverstopp
  • Verluste durch Mod-Fehler

Es wird nichts erstattet für folgende Fehler:

  • bekannte ATLAS-Bugs
  • eigenes verschulden/nicht aufpassen InGame
  • Computercrashes
  • CTD (Crash to Desktop)
  • Bluescreens
  • Internetabbrüche

Schlusswort

Jedes Projekt ist ein sich immer und stetig ändernder Prozess, die Regeln können nie Perfekt sein und müssen immer wieder an die Community angepasst werden. Wenn ihr Vorschläge zu den Regeln habt, dann meldet euch bitte bei uns und gebt uns Feedback.
Wir werden versuchen euch auch regelmäßige und unregelmäßige Serverevents anzubieten. Das Level Cap, Mods und die Servereinstellungen unterliegen auch einem stetigen Wandel.